Kurfürst-Balduin-Realschule plus - LandesschülerInnenvertretung

Schülermultiplikatorenseminar

Die Idee des Schülermultiplikatorenseminars zur Suchtvorbeugung (SMS)

Bei diesem Projekt werden Jugendliche als Multiplikator/-innen in die Suchtvorbeugung eingebunden. Dieser Präventionsansatz findet zunehmend Eingang in die suchtpräventive Arbeit.  Zielgruppe des Schülermultiplikatorenseminars ist die Klassenstufe 9.
Für das dreitägige Seminar werden jeweils drei Schülerinnen und Schüler von ihren Mitschülern sowie den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern ausgewählt. Das Seminar wird durchgeführt vom Caritasverband in Zusammenarbeit mit den Vertrauenslehrern der Schule.
Die bei dem Seminar gesammelten Erfahrungen geben die Multiplikatoren anschließend im Rahmen eines selbst gestalteten und eigenständig durchgeführten Projekttages an ihre Mitschüler weiter. Dabei werden sie von den Lehrern unterstützt, die das Seminar begleitet haben. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer  für die Thematik „Suchtvorbeugung" derart sensibilisiert werden, dass sie als Ansprechpartner für ihre Mitschüler zur Verfügung stehen. Sie werden jedoch im Laufe der Ausbildung keine „Sucht- bzw. Drogenberater"; die Multiplikatoren sollen vielmehr ein Bindeglied zu vertrauenswürdigen Erwachsenen (z.B. Vertrauenslehrern, Beratungslehrern für Suchtprävention, Suchtberatungsstelle) werden.


Konzeptionell legt das Seminar einen Schwerpunkt auf die Stärkung der Ressourcen der an dem Seminar teilnehmenden Jugendlichen. Zusammenhänge zwischen Suchtmittelkonsum und -missbrauch und verfügbaren bzw. nicht verfügbaren Lebenskompetenzen werden während des Seminars erfahrbar und mit den Teilnehmer/innen reflektiert. Das Lebensumfeld der teilnehmenden Jugendlichen (Schule, Familie, Freizeit, Clique) wird bei der Gestaltung der Seminarinhalte sehr stark berücksichtigt und in die Ausbildung integriert.

Der Prozess der eigentlichen Suchtentstehung wird im Laufe des Seminares sehr anschaulich durch das Tankmodell erläutert und vertieft. Mit vielen weiteren Bausteinen, aktiven Übungen und Kooperationsspielen erleben die Seminarteilnehmer eine spannende und schülernahe Ausbildung, die durch die Projekttage in den Klassen weitergegeben werden.

Weitere Informationen zum Seminar:

Caritasverband für die Region
Mosel-Eifel-Hunsrück e.V.
Kurfürstenstraße 6
54516 Wittlich
Tel.: 06571  9155-10
Fax: 06571  9155-24

www.caritas-wittlich.de
suchtpraevention (at) caritas-wittlich.de