Junge Wissenschaftler lernen im Freien

Junge Wissenschaftler lernen im Freien

Zweimal im Jahr unternimmt der Wahlpflichtfachbereich Mathematik-Naturwissenschaften der Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich eine Exkursion zum Meerfelder Maar und zum Windsborn Kratersee. In Zusammenarbeit mit der Biologisch-Ökologischen Station der Universität Koblenz in Bettenfeld können die Schüler die Gewässer untersuchen und das Ergebnis auswerten.

(Die Schüler führen vom Boot aus verschiedene Messungen durch. Foto: privat)
In der Klassenstufe 9 werden im Wahlpflichtfach Mathematik-Naturwissenschaften inhaltliche Schwerpunkte aus dem Bereich der Ökologie thematisiert. Seit einigen Jahren nutzen die Wahlpflichtfachkurse das Angebot, die im Unterricht erworbenen theoretischen Kenntnisse in Kooperation mit der Ökostation in Bettenfeld praktisch anzuwenden.
So haben die Schüler am Meerfelder Maar die Möglichkeit, mit elektronischen Geräten vom Boot aus Messungen durchzuführen und mit einem Schlammbagger Schlamm- und Gewässerproben zu entnehmen.
Für die Arbeit am Windsborn Kratersee steht ihnen ein Analysekoffer, der vom Ufer aus genutzt werden kann, zur Verfügung.
Darüber hinaus können sie die Räumlichkeiten der Ökostation zwei Tage lang nutzen. Hier führen sie chemische Analysen der Gewässerproben im Labor unter professioneller Anleitung durch und untersuchen Planktonproben unter dem Mikroskop.
Nach der Exkursion werden die Ergebnisse im Unterricht aufgegriffen, computergestützt ausgewertet und in einem umfassenden Exkursionsprotokoll dargestellt. Auf diese Weise erhalten die Schüler einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten, erlernen elementare Zusammenhänge im Bereich der Ökologie, schulen das vernetzte Denken in Kausalzusammenhängen und entwickeln ein naturwissenschaftliches Verständnis an einem realen Ökosystem.

Fazit der Schülergruppe: Es hat Spaß gemacht und gleichzeitig haben wir viel gelernt.

Die Ökostation Bettenfeld




 

 

 

Biologisch-Ökologische Station der Universität Koblenz-Landau
Zum Horngraben 2
54533 Bettenfeld
Tel. (06572) 9338078
Fax. (06572) 9338079
karger@uni-koblenz.de

Die Station steht Arbeitsgruppen offen, die gewässerkundliche, geologische, pflanzensoziologische oder andere freilandökologische Fragestellungen in der
Vulkaneifel wissenschaftlich oder zu Lehrzwecken untersuchen wollen.